Spielsysteme


Spielsysteme definieren einen Spielplatz. Durch einen zentralen Schwerpunkt verleihen sie ihm Charakter und Individualität. Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und eine breite Alterspanne der Zielgruppe sorgen für Begeisterung bei sowohl Kleinkindern als auch Teenagern. Von den schlichten und unkomplizierten Simply Play Spieltürmen über die gewundenen Elements bis hin zu kühnen Schlössern und Schiffen, H. C. Andersen inspirierte ansprechende Designs. Ob faszinierende Smart Playgrounds, futuristische BLOQX oder abwechslungsreiche Galaxy, jedes der Spielsysteme sorgt für eine Menge Spass. Und als wäre der Spassfaktor nicht schon gross genug, kommt mit den Giants eine neue aufregende Reihe voller themenorientierter Megaspielanlagen hinzu. 

Entdecken Sie das Spielsystem, das Aufmerksamkeit erregt und perfekt in Ihren geplanten Spielplatz passt. 

 


Eine breite Palette an Spielplatzklassikern

Die Spielsysteme von KOMPAN decken ein sehr breites Spektrum ab. Es ist sogar noch breiter, als es hier dargestellt werden kann. Grund hierfür ist die Tatsache, dass jedes der Systeme völlig flexibel und somit offen für persönliche Auswahl und Anpassungen ist. Spielsysteme wie Giants, Burgen und Schiffe können sowohl eine Verbindung zur Umgebung herstellen als auch eine Geschichte erzählen. Die vielfältigen Produkte von KOMPAN werden stetig weiter entwickelt, um allen Anforderungen zu entsprechen und den Spielwert weiterhin zu maximieren. 

 

Gibt es Grenzen hinsichtlich Grösse und Höhe? 

Die Antwort auf diese Frage beinhaltet vor allem ein wichtiges Wort: "Sicherheit". Die neue Giants-Produktreihe erzeugt Nervenkitzel beim Aufstieg bis hin zu der Höhe eines dreistöckigen Gebäudes, doch selbst in neun Metern Höhe sind die Kinder durch durchsichtige Paneele geschützt. Zusätzlich sind die Böden so aufgeteilt, dass eventuelle Stürze kurz sind. Rutschen, die weit oben starten, beginnen als gewundener Tunnel, um auch hier für ausreichend Sicherheit zu sorgen.

 

Wieso ist Farbe so wichtig auf einem Spielplatz?

Farbe ist eine stumme Sprache. Sie spricht zu uns allen und erzählt uns von Gefahren und Freuden. Ein Baby erkennt Farbe erst im Alter von etwa acht Monaten, von da an spielt sie eine entscheidende Rolle für seine Entwicklung. Kinder werden von den leuchtenden Grundfarben angezogen. Der KOMPAN-Gründer, der Künstler Tom Lindhardt, hat in seinen frühen Werken überwiegend Gelb, Blau und Rot verwendet. Grün hat er gemieden, da es bereits im Gras um den Spielplatz herum vorhanden gewesen ist. 

 

Wie wichtig ist Spielen für die kindliche Entwicklung?

Von allen Fragen, die sich um die Werte und Eigenschaften von Spielplätzen drehen, ist keine relevanter als die Frage, was sie für die Entwicklung eines Kindes bedeuten. Der führende Hersteller von Spielplatzgeräten KOMPAN richtete in den 1980er Jahren eine interne Studiengruppe ein, das KOMPAN Spielinstitut. Das Spielinstitut untersucht, wie Spielerfahrungen im Hinblick auf die soziale und körperliche Entwicklung am besten genutzt werden können. Spielen mag wie ein unbedeutender Zeitvertreib wirken, ist aber für den Aufbau von Kommunikationskompetenzen und motorischen Fähigkeiten unerlässlich. Zudem fördert gemeinsames Spielen ein Bewusstsein für Teilen und Abwechseln, während Kindern gleichzeitig spielerisch ein Streben nach Leistung vermittelt wird. Jeder Spielplatz, der nicht vollständig die Fähigkeiten von Kindern aller Altersgruppen und Fähigkeiten berücksichtigt, ist eine verpasste Chance im Leben.