Aktives Leben

DIE WELT HAT SICH VERÄNDERT. KÖRPERLICHE AKTIVITÄT IST WENIGER GEWORDEN, DIE GESUNDHEITSKOSTEN SIND GESTIEGEN!

Unsere zunehmend von sitzenden Tätigkeiten geprägte Lebensweise führt dazu, dass unsere Gesellschaft sich alarmierend wenig körperlich bewegt. Weltweit erfüllen 25 % der Erwachsenen und über 80 % der Jugendlichen nicht einmal das Minimum an empfohlener körperlicher Aktivität. Der Preis dafür ist hoch, und zahlen tun alle - der Einzelne ebenso wie unsere Gesellschaft. Die Kosten für Krankheiten infolge von Bewegungsmangel, Abhängigkeit und Produktivitätsverlust kommen uns alle teuer zu stehen. Wir sollten uns nicht länger fragen, OB wir reagieren müssen, sondern WIE.

Grundlagenforschung 2016:

MANGELNDE KÖRPERLICHE BEWEGUNG

Gehört zu den vier größten Risikofaktoren der weltweiten Sterblichkeit.

Fettleibigkeit und Übergewicht

39% der Weltbevölkerung leiden an Übergewicht oder Fettsucht, bis zum Jahr 2050 werden es 50% sein.

Kosten der Fettleibigkeit

Entsprechen den Kosten bewa¢neter Kriege oder der gesundheitlichen Folgen des Rauchens.

ALTERUNG

12 % der Weltbevölke-rung sind älter als 60 Jahre, bis zum Jahr 2050 werden es 22% sein.

URBANISIERUNG

60 % der Bevölkerung der Industriestaaten leben in Städten, bis zum Jahr 2050 werden es 80 % sein.

 

QUELLEN:

McKinsey Global Institute; UN (United Nations); WHO (World Health Organization)